Stop-Motion & Video Workshop auf der TU Wien: Initiative zu Smart Occupancy

Vblogks veranstaltet in Kooperation mit der TU Wien – Real Estate Development (RED) einen Video Workshop rund um das Thema Smart Occupancy. Unter dem Begriff Smart Occupancy versteckt sich das intelligente Management von Räumen, Objekten und Gebäuden. Ausgeklügelte Systeme sorgen für Mehrfach- oder Nacheinandernutzung und schafft mehr Möglichkeiten zur Bespielung von knappen, urbanen Plätzen.

Die Architektur- oder Raumplanungsstudenten erarbeiten in dem Modul Projektentwicklung Konzepte zur intelligenten Raumnutzung. Da die Dynamik der Konzepte auf statischen Plänen schwer darstellbar ist, präsentieren die Studenten ihre Projekte in Form von Videos. Ich durfte den Video Workshop dazu halten. In dem Crashkurs haben wir Stop Motion Videos produziert.

Wie ging es weiter? Die Resultate des Video Workshops

Die Studenten haben weiter an ihren Projekten und Konzepten gearbeitet. Am Ende des Semesters wurden die Konzepte mittels der eigenständig produzierten Videos präsentiert. Es gab ein weites Spektrum an Umsetzungen. Nicht nur Stop Motion Videos. Seht selbst:

Smart Occupancy – Einfach erklärt

Die Pop-Up-Kitchen

Die Nordbahnhalle

Modular Space

Fazit des Video Workshops & Updates

Die Studenten haben ihre Kreativität bewiesen. Ich fand es beeindruckend, wie sie mit einfachsten Mitteln und ohne viel Wissen rund um Filmproduktion eigenständig Videos entwickelten. Darüber hinaus geben die Videos einen guten Überblick über die Vielfältigkeit und Vorteile von Smart Occupancy.

Resourcenschonendes Handeln wird ein immer wichtigerer Faktor in unserer Gesellschaft. Smart Occupancy ist eine Möglichkeit mit unserem Platz sorgsam umzugehen. Die Initiative Smart Occupancy zeigt Umsetzungen und Best-Practice Beispiele rund um dieses Thema. Mehr Informationen findet ihr hier: http://smart-occupancy.org/

Musikvideoproduktion-vblogks-lenzelot
hokify-karriereratgeber